Wofür brennst du?

Es gibt so viele Dinge in unserem Leben, wofür wir uns begeistern können!

Wenn unser Herz für etwas brennt, dann setzen wir uns ein, uns ist nichts zu viel um für diese Sache zu kämpfen. Es füllt unser Herz ganz aus und es begeistert uns, wenn wir nur schon daran denken.

Wenn wir die Leidenschaft unserer Kinder für eine bestimmte Sache beobachten, zeigen sie uns auf besondere Weise, wie diese intensiv gelebt werden kann. Z.B. für ein Haustier oder einen bestimmter Wunsch, den Kinder auf dem Herzen haben. Dann schauen sie uns mit großen Augen an und verdeutlichen uns diesen Wunsch mit einer Beharrlichkeit und Ausdauer, die uns manchmal sogar an unsere Grenzen bringt. Sie sind unermüdlich darin, uns ihre Leidenschaft für etwas nahezubringen und unser Herz zu erweichen.

Als unsere Kinder im Volksschulalter waren, kam das Thema „Haustier“ auf. Zuerst brachte der Jüngste Mäuse mit nach Hause. Dann kamen die Kinder auf den Hund. Hier traf sich das Interesse der Kinder mit dem von Papa und die Liebe für unseren Cockerspaniel war entfacht.

Ist Leidenschaft so etwas wie verliebt sein? Verliebt sein in eine Person, verliebt sein in eine Idee, verliebt sein in ein Hobby?

Für wen oder was brennst du?

Brennst du noch, oder ist das Feuer abgebrannt und nur noch eine Glut vorhanden? Welche Art von Feuer hast du in Bezug auf deine Beziehung zu meinem Nächsten? Welche Art von Feuer hast du in Bezug auf deine Beziehung zu Gott? Ist es ein loderndes Feuer, das dein Herz erfüllt?

Manchmal ist es gut, innezuhalten, anzuhalten, still zu halten und deine Leidenschaften anzuschauen und zu hinterfragen: Brenne ich noch oder bin ich abgebrannt?

Ist es notwendig ein Feuer wieder zu entfachen und zum Brennen zu bringen? Welche Feuer will ich wieder anzünden? Was braucht es dazu?

In der Bibel ist von der „ersten Liebe“ die Rede. Wem oder was gilt unsere „erste Liebe“?

Oft sind es kleine Schritte, die uns wieder zu unserer ersten Liebe – zu Gott – zurückführen: ein ernstgemeintes Gebet, ein Hinhören auf Gott, ein Stillwerden bei meinem Gott, eine neue Sichtweise auf Gott. 

Jesus neu in deinem Leben entdecken, das lässt das Feuer des Glaubens wieder auflodern!

pexels-tima-miroshnichenko-5199752

Bei mir entfacht gerade ein Bibelkurs eine neue Liebe zu Jesus. Das tut gut. Das füllt aus, das lässt wieder Leidenschaft im Glauben spüren. Viele Dinge können mein Leben füllen – doch erfüllen tut mich nur eines: zurück zur Quelle des Lebens zu gehen, um dort das Wasser des Lebens zu trinken. Nur dieses Wasser stillt meinen Lebensdurst wirklich.

 Eure Esther Lieberknecht

Gott liebt jeden einzelnen von uns so, als gäbe es außer uns niemanden, dem er seine Liebe schenken könnte.

Augustinus