Väter, ran an die Kinder!

Unter Vätern hat sich im letzten Jahrzehnt viel getan! Immer mehr wollen in der Kindererziehung Verantwortung übernehmen.

Manche scheitern an ihren guten Vorsätzen, andere bewältigen den Spagat zwischen Beruf und Familie nicht, wieder andere sind einfach unbeholfen, wenn sie dann endlich einmal Zeit für ihren Nachwuchs gefunden haben. Dabei ist das gar nicht so schwer.

Wie Kinder sich ihren Vater wünschen

Fragt man Kinder, wie sie sich einen Vater wünschen, kommen immer wieder die gleichen Antworten. Sie können mit den folgenden drei Merksätzen zusammengefasst werden:

baby-3369549_640
pexels-yan-krukov-5792901
fishing-797187_640
pexels-nathan-cowley-1161442

Praktische Tipps für Väter

1. Übernimm die Aufgabe, die Kinder ins Bett zu bringen. Das Einschlafritual ist eine ideale Gelegenheit, mit den Kindern über den abgelaufenen Tag, schöne und unangenehme Erlebnisse zu sprechen.

2. Erledige bestimmte Hausarbeiten regelmäßig zusammen mit den Kindern. Zum Beispiel Schuhe putzen oder Geschirrspüler ein- und ausräumen – nicht damit die Kinder lernen, ihren Dreck  selbst wegzumachen, sondern um dabei mit Erzählen oder Singen etwas gemeinsam zu erleben.

3. Sorge ab und zu allein für die Kinder. Dabei muss  deine Frau allerdings mitspielen, indem sie sich jede Woche einen Abend außer Haus und auch einmal einen freien Samstag oder sogar ein Wochenende gönnt.

4. Nutze deine Rechte auf Freistellung von der Arbeit, wenn deine Frau krank wird und deshalb die Kinder nicht versorgen kann.

5. Nimm dein Kind – wenn das möglich ist – hin und wieder mit zu deinem Arbeitsplatz und erkläre ihm, was du dort tust. Berufsbedingte Abwesenheit entfremdet Kindern ihre Väter umso mehr, je weniger sie von deren Arbeit wissen.

6. Beziehe deine Kinder in deine Hobbys ein. Oder entdecke gemeinsam mit ihnen neue Beschäftigungen, die dir selbst und den Kindern Spaß machen.

7. Kümmere dich darum, was deine Kinder außerhalb der Familie erleben. Gehe mit zu Anmeldegesprächen, zu Elternabenden und Festen in Kindergarten, Schule, Musikschule und Turnverein.

Euer Eberhard Mühlan

Fotos: pixabay.com & pexels.com