Helden

Ein schön angelegtes, blitzsauberes Aquarium, in dem sich eine große Auswahl an bunten Fischen, größeren und kleineren, bis hin zu winzigen, tummeln. Sie ziehen friedlich ihre Kreise und scheinen, von außen betrachtet, ein friedliches Leben zu führen.

Plötzlich wird diese Idylle gestört…

Wie die Ehe auf Dauer gelingen kann

„ Wir haben uns zusammengelebt.“

Was für eine Wortschöpfung?! Wann haben Sie das schon von einem Ehepaar gehört?
Üblicher ist die eher resignierende Gegenversion: „ Wir haben uns auseinandergelebt.“ Oder
haben Sie selbst schon einmal gedacht: „Was ist nur mit uns los? Wir sind uns fremd geworden. Wir haben uns auseinandergelebt.“

!“Kleine Zicke – süßer Zwerg“?

Wie wir durch Worte die Identität von Kindern prägen

12.30 Uhr: Ich stehe im Vorraum eines Kindergartens. Eine Mutter mit ihrem kleinen Sohn an der Hand läuft an mir vorbei. Im Hintergrund höre ich, wie das Kind quengelt und trotzt. Es will weiter spielen. Die Mutter versucht, gelassen mit dem Kind umzugehen. Mit einer imaginären Pistole zielt sie in Richtung ihres Kindes, jagt ihm nach und ruft dabei:
„Ach, du bist doch ein kleiner Teufel!“
Ich bin sprachlos.

Der Duft der Liebe

Wir wohnen in einem Hochhaus mit 104 Wohnungen und zirka 300 Personen. Es gibt zwei Lifte. Wenn man in einen Lift steigt, dann inhaliert man manchmal eine gewisse Essensduftnote. Manchmal gibt es auch eine Duftnote, wo man genau weiß, da hat eine Lady ein schweres Parfum aufgelegt, das unglaublich gut duftet.
In unserem Geruchsspeicher im Gehirn sind viele Düfte abgespeichert, die wir auch viele Jahre später wieder riechen können.
Welchen Duft hast du für dein Lieblingsessen abgespeichert? Welchen Duft für die Liebe? Denn um den Duft der Liebe geht es im folgenden Text.

Neu anfangen – aber wie?

Es kann schneller geschehen als wir denken: wir haben uns gegenseitig „aus den Augen“ verloren. Der Beruf und die Familie haben uns im Griff.  Vielleicht führen wir gerade einen Überlebenskampf.  Die Person, mit der wir Tisch und Bett teilen, ist fast zur Nebensache geworden, da unsere Gedanken sich in Stresszeiten auf das Wichtigste konzentrieren müssen. Der Andere ist zwar da, er kümmert sich darum, dass bestimmte Dinge laufen – doch die Herzensverbindung, die wir einmal hatten, ist unterbrochen.